Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

post-recycling: sgduh ist nett, lmaa jedoch keinesfalls

unsere konfuzianische abwesenheit erweiterte nicht nur den allgemeinen horizont unseres eingeschränkten blickfelds, nein, ein freundlicher hinweis bedeutete uns, dass sich unsere heiß umstrittene abkürzung des jahres 2007 zu einer scheinbar salonfähigen floskel der business-abbreviations im deutschsprachigen raum gemausert hat. gingen wir damals noch davon aus, dass sgduh (sehr geehrte damen und herren) eine grundsätzlich einsilbige umgehung gängiger höflichkeitsformen beruflicher emailsprache ist, wurden wir nun eines besseren belehrt. es gibt mittlerweile sogar eine domain (welche wir uns nicht trauen zu besuchen, da wir angst vor standardisietem platzhaltergebla haben) mit diesem titel. soso. man lernt bekanntlich nie aus. zunächst haben wir uns für einen kurs angemeldet, welcher unser abkürzungenfachwissen auffrischen und vor allen dingen bereinigen soll.
wir persönlich sind noch der archaischen ansicht, dass aufgrund kostenlosem emailversand ein gewisses maß an zeichenersparnis übertrieben und stillos wirkt, werden uns aber bemühen, unsere zukünftigen kunden- oder mitarbeiterkorrespondenzen auf der abkürzungsebene nicht negativ zu werten.
das einzige, worauf wir allenfalls bestünden, wäre die vollständige benennung von kirgisistan, da uns unser schulatlas es damals so lehrte (was eigentlich doppelmoral ist, da in jenem atlas noch namen, wie konstantinopel und ceylon amtliche bezeichnungen sind und wir in der selben zeitzone, wie großbritannien ticken).
mfg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen