Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

sie haben post

...klingelte es in meinen ohren, als ich tatsächlich nach dem öffnen meines briefkastens zwei briefe vorfand, die beide an mich gerichtet waren.

einer von beiden erfreute mich in höchstem maße, der andere jedoch wollte mir die laune versauen. aber er konnte nicht, hähä..

ob ich geräte anzugeben hätte, fragt der absender (wohl bezüglich meines internetanschlusses).

nö, hab ich nicht. punkt. ab in die tonne mit dem wisch, dachte ich (natürlich war ich feige und hab das teil brav in der tasche verschwinden lassen)

habe daraufhin in der u-bahn die zweite begegnung mit der gebühreneinzugszentrale innerhalb einer stunde.

das ist mehr, als in meinem ganzen leben zuvor.

aber eigentlich fand ich das zweite mal wirklich ganz herrlich.

würde ihnen wärmstens den swingerclub bei mir umme ecke empfehlen.

vielleicht war der anonyme hinweis auch nur mein racheakt zur der dämlichen planung, das internet zu vergebühren..

berliner zeitung
rp online

übrigens soll eine welle gefälschter 1&1 und gez-rechnungen (heise ticker) unterwegs sein...

schon gezahlt? pech.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen